Ihr starker Partner für

zuverlässige Abwassertechnik

Datenfernübertragung

schematische Darstellung der Datenfernübertragung
Login zum web-Portal "Datenfernübertragung"

Kleinkläranlagen müssen entsprechend gesetzlicher Vorgaben täglich durch den Betreiber kontrolliert (Eigenkontrollen) und in regelmäßigen Abständen durch ein Fachunternehmen gewartet
werden.
Der Betreiber einer Kleinkläranlage opfert seine Freizeit für die Durchführung der Eigenkontrollen und investiert Geld für die Pflichtwartungen.

Dies geht auch einfacher und güstiger! - Mit der Datenfernübertragung der LKT Lausitzer Klärtechnik GmbH.

Die Datenfernübertragung ist eine betreiberoptimierte Funktion und arbeitet einfacher als man denkt.

Ab dem Zeitpunkt der Installation der Datenfernübertragung verbindet sich vollautomatisch die Steuerung der LKT-Kleinkläranalge einmal täglich mit dem LKT-Telemetrie-Server und überträgt die aktuellen Daten an diesen.
Dazu ist es erforderlich, dass die Kleinkläranlagensteuerung über ein GSM-Modem mit passender Mobilfunkkarte verfügt. Das GSM-Modem ist auch bei einigen Steuerungen nachrüstbar.

 

Durch die Datenfernübertragung ergeben sich folgende Vorteile für Sie!

  • Entfall der umfangreichen und zeitaufwendigen Eigenkontrollen und Betreiberpflichten!
  • Nur noch eine Wartung pro Jahr!
  • 24-stündige Anlagenüberwachung durch uns!
  • Im Falle einer Störung bekommt der LKT-Kundendienst dies zeitnah mitgeteilt und kann sofort reagieren!
  • Vollautomatische Datenarchivierung (Betriebsbuch, Wartungs- und Analyseberichte) im web-Portal!
  • Individueller Beitrag zum Umweltschutz!

 

Systemvorraussetzung:

  • Steuerung KST 5/5.2 für SBR-Kleinkläranlage LKT-BIOair
  • Steuerung KST 6/5.2 für SBR-Kleinkläranlage LKT-BIOvario 
  • Steuerung KST 6/5.2 für Tropfkörperkläranlage LKT-BIOclear

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Dajana Richter (035456 / 680-22 oder d.richter@lkt-luckau.de)!

 

Hier gelangen Sie zum Login der Datenfernübertragung.